06.02.2019

Viessmann übernimmt mit Schalast Tschritter GmbH und baut sein Engagement im Kältebereich aus

Schalast berät die Viessmann Group bei der Übernahme der Tschritter Gebäude Technik GmbH. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der kartellrechtlichen Freigabe. Das Leistungsangebot des Familienunternehmens mit bald 40 Jahren Erfahrung umfasst alle Bereiche der Klima- und Lüftungstechnik, der Groß- und Gewerbekälte, der Industriekühlung und des Kühlhausbaus sowie den Verkauf und Vertrieb von Kühlmöbeln. Seine Kunden betreut Tschritter umfassend von der Planung über die Realisierung bis zur Wartung der Projekte.

"Wir freuen uns sehr, dass wir nun die Viessmann Kompetenz bei Kühlmöbeln, Kühlzellen und Kühlsystemen mit der hohen Serviceorientierung von Tschritter zusammenbringen können. Gemeinsam werden wir unseren Kunden, unter anderem aus dem Lebensmittel-Einzelhandel, noch umfassender schlüsselfertige Lösungen für ihre Bedürfnisse anbieten können. Der Fokus liegt dabei auf dem norddeutschen Raum. Ziel ist es, das Unternehmen gemeinsam weiter auszubauen", so Frank Winters, CEO der Refrigeration Solutions bei Viessmann.

Oliver Tschritter, der Sohn des Gründers Harald Tschritter, wird auch zukünftig die Geschäftsleitung übernehmen und betonte: "Der Bedarf an Kältetechnik in Deutschland ist hoch. Dieser Tatsache folgt der gut nachvollziehbare Kundenwunsch, „alles aus einer Hand" zu beziehen. Mit Viessmann haben wir für die Zukunft einen verlässlichen und strategisch wichtigen Partner gefunden, der uns hilft, diesen Kundenwunsch umfänglich zu erfüllen."

Die Tschritter Gebäude Technik GmbH mit Hauptsitz in Gifhorn besteht seit 1979. An insgesamt drei Standorten in Gifhorn, Hannover und Ahlbeck (Usedom) sind derzeit mehr als 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tätig.

Viessmann ist einer der führenden europäischen Hersteller für gewerbliche Kühlsystemlösungen, bekannt für ihre Energieeffizienz und nachhaltige Kältetechnik zusammen mit Benutzerfreundlichkeit und Wartung. Viessmanns Tecto Produkt- und Serviceportfolio beinhaltet zentralgekühlte, steckerfertige Kühlmöbel, Kühlzellen und Kühlsysteme sowie Zubehör und Service. Die Kühlprodukte werden in Viessmanns Produktionsstätten in Deutschland und Finnland gefertigt und sind durch lokale Vertriebsbüros in 18 Ländern in Europa vertreten, welche durch ein umfangreiches Netzwerk von Partnerunternehmen unterstützt werden.

Viessmann ließ sich bei dieser Transaktion erneut von Schalast beraten. Schalast kam hierbei über einen persönlichen Kontakt von Namenspartner Prof. Dr. Christoph Schalast zum Leiter der M&A Timo Tauber ins Mandat und beriet Viessmann bereits im Zusammenhang mit der Akquisition einer Beteiligung der Salzburger ETHERMA Gruppe im letzten Jahr.

Berater Viessmann

Inhouse: Jan Christoph Clausen