20.09.2019

Lockere Auflagen: EU-Kommission erlaubt Fusion von E.on und Innogy - Widerstand dagegen bleibt, juve.de, 20.09.2019

Die EU-Kommission hat der Übernahme von Innogy durch E.on unter Auflagen zugestimmt. Damit haben E.on und RWE auch die noch verbleibende kartellrechtliche Hürde genommen. Was RWE auf der Erzeugerseite gelingt, erreicht E.on bei den Netzen und im Vertrieb: E.on wird mit der Innogy-Übernahme zum größten Stromversorger in Deutschland. Vor allem die Stadtwerke sehen ihre Wettbewerbsposition geschädigt – einige wollen sich weiter wehren.

Den gesamten Artikel finden Sie hier.