13.08.2019

Invisible Payments

Abseits des Bargeldes unterscheidet man bei mobilen Zahlungen heute grundsätzlich zwischen Proximity Payments (Nahzahlungen) und Remote Payments (Fernzahlungen). Bei diesen Zahlungswegen muss die Zahlung vom Zahler separat und aktiv ausgelöst werden. Die Idee hinter den Invisible Payments setzt hier an und lässt den Zahlungsvorgang vollständig im Hintergrund ablaufen, ohne dass dieser separat angestoßen wird. Die Zahlung ist automatische Folge der Inanspruchnahme der Hauptleistung. In den USA und China wird dies bereits erprobt. Beispielsweise können Kunden in den USA in einem Amazon Go ihre Einkäufe erledigen und mit ihren Einkäufen den Laden verlassen, ohne dass es für die Zahlung Kassen benötigt.

Wie dies in Deutschland und Europa aus rechtlicher Sicht umgesetzt werden kann, erläutert unser Kollege Oskar Becker in seinem Artikel „Invisible Payments - Zahlungsmodell der Zukunft - auch für Deutschland?", den sie hier und hier lesen können.

Sprechen Sie uns sehr gerne jederzeit zu allen Fragen rund um das Thema Invisible Payments und Zahlungsdienste an. Wie unterstützen und beraten Sie hierbei gerne.